ZUMBA FITNESS®

 

Philosophie

Zumba ist eine Verschmelzung von lateinamerikanischer und internationaler Musik, die eine dynamische Basis für ein effektives Fitness-Programm ergeben. Die Übungen sind eine Kombination von Aerobic und einfachen Tanzschritten zu schnellen sowie langsamen Rhythmen. Zumba verwendet den Aufbau des Intervalltrainings,das den Kalorienve brauch und die Fettverbrennungmaximiert. Es stärkt zudem Arme, Beine, Bauch und Po sowie den wichtigsten Muskel des Köpers das Herz. Mit animierender Musik und interessanten Schrittkombinationen können die Teilnehmer langzeitig etwas Gutes für ihren Körper und Geist tun. Das Workout basiert sich auf dem Prinzip "FUN AND EASY TO DO".

Für Zumba muss man nicht tanzen können, das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Die heißen lateinamerikanischen und exotischen Rhythmen wirken dabei sehr motivierend. Zumba wurde in Amerika schnell zur Fitness-Sensation, denn es ist heiß, sexy, spannend und geeignet für jedermann. Und das motiviert die Teilnehmer, kontinuierlich Zumba-Kurse zu belegen, bis sie auch Ergebnisse sehen können.

 

Entstehung

Fitness Trainer “Beto” Perez, zu dessen Kunden auch Prominente gehören, entdeckte das Konzept des Latin- Workouts Mitte der 90er Jahre durch Zufall. Eines Tages kurz vor dem Beginn einer seiner Kurse bemerkte er, dass er seine Trainingsmusik vergessen hatte. Also nahm der Kolumbianer einfach die erst beste CD aus seinem Auto. Es war eine CD mit traditioneller lateinamerikanischer Tanzmusik, die er liebte und mit der er aufgewachsen war. Die Herausforderung, seine Fitness-Übungen an diese Art von Musik anzupassen, ließ aus der Improvisation ein neues Fitness-Programm entstehen, zuerst „Rumbacize“ genannt. Sein neuer Kurs wurde zum beliebtesten mit den meisten Teilnehmern. 1999 nach seinem Erfolg in Kolumbien, brachte Beto sein neues Fitness-Programm in die USA, wo ihm die Unternehmer Alberto Perlman und Alberto Aghion vorschlugen, eine internationale Firma zu gründen, die auf der Philosophie der Rumbacize-Fitness basiert. Sie änderten offiziell den Namen zu „Zumba“ und machten sich zum Ziel, Zumba-Kurse auf der ganzen Welt anzubieten. Schon im Jahr 2002 wurden tausende Zumba-Videos in den USA verkauft. Dieser überwältigende Anklang beim Publikum erforderte mehr Trainer und somit startete das Zumba-Trainer Ausbildungsprogramm, das bis heute ein großer Erfolg ist. Im September 2006 gab es schon 2000 Zumba-Trainer weltweit. Zumba entstand durch Betos Leidenschaft für lateinamerikanische Musik, exotische Tanzrhythmen und Fitness. Er fand, dass Gruppen fitness-Kurse Spaß machen und einfach zu erlernende Elemente beinhalten sollten. Sein Ziel war es, einen Fitness-Kurs anzubieten, an dem alle Leute egal wie sportlich teilnehmen können.

 

 

Nutzung für die Teilnehmer

Großartiges dynamisches Workout. Zumba stärkt die Muskulatur, vor allem Herz- und Rückenmuskeln. Es strafft viele Körperstellen, wie Arme, Beine, Bauch und Po. Es bringt den Körper zum Schwitzen, man verbraucht viele Kalorien und die Fettverbrennung wird angetrieben. Kontinuierliches Zumba Training, kombiniert mit bewusster ausgewogene Ernährung lässt Kilos verschwinden. Man lernt einfache neue Tanzschritte und schult die Koordination. Es fördert das körperliches Wohlbefinden, man fühlt sich gut und man hat Spaß daran. Das Ziel des Zumba-Programms ist es, jeden zu motivieren, aktiv zu werden und zu bleiben, um seine persönlichen Fitness-Ziele zu erreichen.